Mietaufhebungsvertrag Muster

Mietaufhebungsvertrag MusterSpeziell im privaten Umfeld werden Mietverhältnisse sehr häufig unbefristet geschlossen. Der Wohnraum wird mit einem Mietvertrag zur Nutzung überlassen. In diesem taucht ein Zusatz auf der besagt, dass beide Parteien an einem dauerhaften und langfristigen Mietverhältnis interessiert sind. In vielen Fällen stimmt dies auch. Doch früher oder später ändern sich vielleicht Lebensumstände. Die Gründe aus denen Mieter kündigen, sind vielfältig. Bevor jedoch eine neue Wohnung bezogen werden kann, müssen meist 3 Monate Kündigungsfrist abgewartet werden. Die einzige Alternative dazu: ein Mietaufhebungsvertrag. Wir bieten ein Mietaufhebungsvertrag Muster und geben Tipps rund um das gesamte Thema.

Mietaufhebungsvertrag Muster anfordern

Egal ob Sie Vermieter oder Mieter sind. Jeder kommt in die Situation in der ein Mietaufhebungsvertrag benötigt werden könnte. Häufiger ist jedoch der Fall, in dem der Mieter die Aufhebung des Mietvertrages zu einem möglichst frühen Zeitpunkt wünscht, ohne die Kündigungsfrist beachten zu müssen. Der Mieter hat in der Regel den größeren Nutzen dabei.

Damit Sie Zeit sparen, bieten wir Ihnen mit dem untenstehenden Formular die Möglichkeit, die Vorlage für den Mietaufhebungsvertrag ganz einfach per E-Mail anzufordern.

Wir unterstützen jede gängige Office Anwendung (Word, Apple, OpenOffice, PDF) mit einer eigenen Vorlage. Jede Datei wird speziell für die jeweilige Office Lösung optimiert und auf Fehler hin untersucht. Laden Sie einfach eines unser Mietaufhebungsvertrag Muster kostenlos herunter. Lediglich die Anmeldung zu unserem Newsletter ist erforderlich.

Auszug Mietaufhebungsvertrag

Auszug Mietaufhebungsvertrag

Muster anfordern


* Mit dem Download sind Sie damit einverstanden, dass Ihre E-Mail-Adresse vom Betreiber des Portals und den Sponsoren für Werbezwecke per Newsletter genutzt wird. Sie erhalten in der Regel einen Newsletter pro Tag. Sie können der Nutzung der Daten zu Werbezwecken jederzeit per E-Mail an abmeldung @ aufhebungsvertragmuster.info widersprechen. Ja, ich bin mindestens 18 Jahre alt. Dieser Service wird durch Werbung finanziert.

* Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und akzeptiert.


Hinweis: Wir übernehmen keinerlei Haftung für die angebotenen Dokumente. Die Verwendung von unserem Mietaufhebungsvertrag Muster erfolgt auf eigene Gefahr hin. Dafür bitten wir um Ihr Verständnis.

 

Gründe für einen Mietaufhebungsvertrag

Früher oder später ist es soweit. Selbst nach langjährigen Mietverhältnissen passiert es regelmäßig, dass Mieter umziehen müssen. Eine logische Konsequenz: Die Wohnung bzw. der noch bestehende Mietvertrag wird gekündigt. Das Ganze passiert natürlich meist nicht aus einer einfachen Laune heraus. Viel häufiger ist der Fall, in dem veränderte Lebensumstände einen Wechsel der eigenen vier Wände dringend notwendig machen. Verschiedene Ursachen sind denkbar: Eine neue Beziehung macht mehr Wohnraum notwendig, für ein Kind wird plötzlich ein Zimmer benötigt, berufliche Neuorientierung oder Firmenwechsel macht den Umzug in eine andere Stadt notwendig, die finanzielle Situation hat sich geändert, die Pflege von Angehörigen macht über längere Zeit eine räumliche Nähe erforderlich und so weiter. Das Problem dabei ist jedoch, dass Mieter an eine Kündigungsfrist von in der Regel drei Monaten gebunden sind. Dazu gibt es eine Ausnahme: Sie können mit unserem Mietaufhebungsvertrag Muster einen Aufhebungsvertrag aufsetzen.

Wie erwähnt kann man die Kündigungsfrist umgehen, mit einem Mietaufhebungsvertrag. Den können Sie zum Beispiel mit unserem Mietaufhebungsvertrag Muster vorbereiten. Die Grundvorraussetzung dafür ist natürlich, dass der Vermieter das generell auch akzeptiert. Nur durch seine Unterschrift tritt er letztendlich in Kraft. Die Chancen dafür stehen prinzipiell erst einmal nicht unbedingt gut, denn für den Vermieter droht wirtschaftlicher Schaden bzw. finanzieller Verlust. Wenn Sie allerdings einen Nachmieter stellen können, oder durch Zufall sogar der Vermieter einen Nachmieter “an der Hand” hat, kann es gut sein, dass Sie durch einen Mietaufhebungsvertrag aus dem Vertrag entlassen werden, auch vor dem Ablauf der Kündigungsfrist.